fbpx

Loading color scheme

Dos and Don’ts für Ihr erstes Fotoshooting

Dos and Don’ts für Ihr erstes Fotoshooting

Das allererste Fotoshooting ist eine große Sache. Da Sie noch nicht wissen, was sie erwartet, ist es auch ganz normal, dass Nervosität aufkommen kann. Um diese zu mildern und Sie optimal vorzubereiten, versuche ich in einem telefonischen oder persönlichen Beratungsgespräch vor dem Fototermin, detailliert auf alle Fragen einzugehen. Im Zuge dessen teile ich auch meine über die Jahre gesammelten Erfahrungen. Diese Erfahrungen und weitere Tipps und Tricks möchte ich Ihnen in diesem Beitrag anschaulich zusammenfassen, damit Sie, wann immer Sie möchten, auf einen Leitfaden für die optimale Fotoshooting-Vorbereitung zurückgreifen können.

Vorbereitungen auf das Fotoshooting

Welchen Stil soll das Fotoshooting haben?

Im ersten Schritt sollten Sie sich Gedanken machen, wo das Fotoshooting stattfinden soll und wie Sie auf den Bildern wirken möchten. Soll es ein verspieltes Frühlingsshooting in der Blütenpracht des kommenden Frühlings werden? Oder möchten Sie professionell wirkende Studiobilder für Ihre Bewerbungsmappe aufnehmen? Die Möglichkeiten für Shootingthemen und -ideen sind nahezu unbegrenzt.

Bilderrecherche und Inspirationen

Nachdem Sie sich für den Stil des Shootings entschieden haben, können Sie sich im Internet oder in Zeitschriften inspirieren lassen. Speichern Sie sich jene Bilder ab, die Ihnen auch für Ihr Fotoshooting gefallen, und schicken Sie diese im Vorfeld dem Fotografen. Diese Bilder sollten jedoch immer nur als Inspiration oder zu Posing-Übungszwecken dienen, denn das genaue Nachstellen von Bildern ist meist komplizierter, als eigene Ideen umzusetzen.

Posen üben

Als Newcomer vor dem ersten Fotoshooting ist es vor allem wichtig, dass Sie authentisch sind und gut gelaunt und locker an das Shooting herangehen. Möchten Sie sich besonders gut für den Shootingtag vorbereiten? Dann können Sie bestimmte Posen vor dem Spiegel üben und einstudieren.

Outfitwahl

Machen Sie sich rechtzeitig Gedanken darüber, mit welchen Outfits Sie sich ablichten lassen möchten. Gerade für das erste Fotoshooting empfehle ich, weniger Outfitwechsel einzuplanen. Arbeiten Sie hingegen mit Accessoires. Diese lockern nicht nur die Fotos auf, sondern können auch als Posinghilfen genutzt werden. Überlegen Sie sich daher bereits im Vorfeld, welche Utensilien Sie zum Shooting mitbringen möchten. Wie wäre es mit Luftballons, einem Regenschirm, einer schicken Handtasche oder einem stylishen Hut?

Tipp: In meinem Blogbeitrag: „5 Tipps für Ihr perfektes Shooting-Outfit“ erfahren Sie mehr zum Thema Outfitwahl.

Visagistin oder Stylistin buchen

Ich frage meine Kunden in der Vorbesprechung immer auch, ob Sie gerne eine Visagistin bzw. Stylistin am Shootingtag dabeihätten. Der Vorteil daran? Sie müssen sich weder um Ihr Make-up noch Haarstyling sorgen, denn das übernimmt am Tag des Fotoshootings ein Profi.

Vorbereitungen an den Tagen vor dem Fotoshooting

Die Tage vor dem Fotoshooting eignen sich ideal dazu, sich um ein gepflegtes Äußeres zu kümmern. Vielleicht möchten Sie noch eine Maniküre, Pediküre oder gar einen Friseurtermin in Anspruch nehmen?

Ein bis zwei Tage vor dem Fototermin sollten Sie zu langes Sonnenbaden oder einen Solariumbesuch vermeiden, denn das erhöht das Risiko von trockener Haut, Hautrötungen, Allergien oder gar einem Sonnenbrand. Möchten Sie dennoch schön gebräunt zum Fototermin erscheinen? Dann ist „Tanning“ die bessere Option, wobei ich dies auch nur jenen Kunden empfehle, die bereits Erfahrung damit gemacht haben.

Vorbereitungen am Shootingtag

Wird eine Stylistin vor Ort sein, sollten Sie ungeschminkt zur Shooting-Location erscheinen. Ihre Haare sind im Idealfall frisch gewaschen und nicht mit Haarspray oder Gel behandelt. Ist keine Stylistin gebucht, können Sie natürlich bereits geschminkt und gestylt erscheinen. Im Gepäck sind Ihre Outfits, helle Ersatzunterwäsche, ein trägerloser BH und Accessoires, die am besten faltenfrei transportiert werden. Kalkulieren Sie schließlich immer ausreichend Pufferzeit am Tag des Fotoshootings ein, damit Sie für die Vorbereitungen und Anfahrt genügend Zeit haben und keinen Stress bekommen.

Das allererste Fotoshooting ist zwar mitunter sehr aufregend, aber auch etwas ganz Besonderes und bleibt für immer in Erinnerung. Möchten Sie sich diesen Moment nicht entgehen lassen? Ist 2022 das richtige Jahr für Ihr erstes professionelles Fotoshooting? Dann würde es mich freuen, wenn ich Sie auf diesem Weg mit Rat und Tag begleiten darf.

Ich freue mich auf ein gemeinsames Fotoshooting mit Ihnen!

Liebe Grüße
Silvia Schober

Bildernachweis: © Silvia Schober

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.