fbpx

Loading color scheme

Tipps & Tricks fürs Fotoshooting mit Tieren

Tipps & Tricks fürs Fotoshooting mit Tieren

Tiere begleiten uns unser ganzes Leben und für viele Menschen sind Haustiere nicht nur treue Wegbegleiter, sondern feste Bestandteile der Familie. Egal, ob Hund, Katze, Pferd, Vogel, Nagetier oder Reptil, auch mit tierischen Freunden können geniale Fotoshootings geplant werden. In diesem Beitrag verrate ich Ihnen einige Tipps, damit das Tiershooting sicher gelingt.

Ein Tierfotoshooting sollte durchdacht geplant werden

Wenn ich eine Anfrage für ein Tiershooting bekomme, frage ich zunächst nach, um welches Tier bzw. welche Tiere es sich handelt. Natürlich macht es einen großen Unterschied, ob Sie ein Shooting beispielsweise mit einem Hund oder einem Pferd machen wollen. Während man mit dem Hund oder anderen kleinen Tieren auch im Studio arbeiten kann, ist mit dem Pferd nur ein Shooting in der Natur, meist in der Nähe des Stalles, möglich. Bei Fotoshootings mit Tieren ist es daher wichtig, einen Fotografen zu finden, der flexibel ist und auch kein Problem mit Outdoorshootings oder Shootings bei Ihnen zu Hause hat.

Das richtige Zeitmanagement beim Tiershooting

Auf der einen Seite möchte man das Haustier nicht überstrapazieren, denn um gelungene Fotos zu schießen, gehört auch immer ein gut gelauntes und motiviertes Tier ans Set. Deshalb sollte das Tiershooting nicht länger als 1-2 Stunden dauern. Auf der anderen Seite brauchen Sie viel Geduld beim Shooting, denn die tierischen Freunde haben oft ganz andere Dinge im Kopf, als perfekt für die Kamera zu posieren.

Apropos posieren: Im Idealfall lässt man die Motive und Posen beim Tiershooting natürlich geschehen, denn das exakte Nachstellen einer bestimmten Position ist oft gar nicht so einfach und nimmt viel Zeit und Nerven in Anspruch.

 

Die richtigen Utensilien für das tierische Shooting

Hierbei sind 2 Dinge zu unterscheiden. Einerseits können Sie bestimmte Utensilien mitbringen, mit denen Sie gemeinsam mit dem Tier abgelichtet werden möchten. Das können beim Fotoshooting mit dem Pferd ein langes Kleid oder ein Blumenkranz oder beim Fotoshooting mit dem Hund die Lieblingsleine, ein Halstüchlein oder das Lieblingsplüschtier sein. Andererseits sollten Sie beim Shooting auch immer das Lieblingsspielzeug und viele Leckerlis mitbringen, damit das Tier bei Laune bleibt und Spaß am Shooting hat. Außerdem empfiehlt es sich, eine Vertrauensperson mitzunehmen, welche sich um die Leckerlis kümmert oder im passenden Moment mit der Zunge schnalzt.

Weitere Tipps für beeindruckende Tieraufnahmen

Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass die schönsten Tieraufnahmen im Freien bei sanftem Morgen- oder Abendlicht entstehen. Auch Fotoshootings mit mehreren Tieren können zu einzigartigen Schnappschüssen führen, wenn sich die Tiere untereinander wohlfühlen. Das Wichtigste bei einem Fotoshooting mit Tieren ist, dass der Spaß für alle Teilnehmer immer im Vordergrund bleibt. In einer lockeren, ungezwungenen Atmosphäre, mit viel Geduld, etwas Übung und einer Portion Glück können beim Tiershooting herzzerreißende, lustige und beeindruckende Bilder für die Ewigkeit entstehen.

Tipp: Tierfotoshootings eignen sich auch ideal zum Verschenken für jeden Anlass. Kontaktieren Sie mich gerne gleich und fragen Sie nach meinen Gutscheinoptionen.

 

Ich selbst bin ein ganz großer Tierliebhaber, habe seit vielen Jahren einen treuen Vierbeiner an meiner Seite und durfte schon unzählige Tierfotoshootings im Laufe meiner Karriere machen. Es wäre mir eine große Freude, auch Ihren Wunsch vom tierischen Fotoshooting in die Realität umsetzen zu dürfen.

Ich freue mich auf Ihre Anfrage und verbleibe mit lieben Grüßen!
Silvia Schober

Bildernachweis: © Silvia Schober

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unseres Angebots. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.